Neue Wege

Ab 1989 wurden neue Wege beschritten, die den Chor zu einem zeitgemäßen Kultur­träger von Qualität und Unterhaltungswert werden ließ. In den Jahren 1989 und 1991 fanden Gemeinschaftskonzerte mit Ivan Rebroff in der Saalkirche in Ingelheim statt.

Ebenfalls im Jahre 1989 wurde die 1. Weinsoiree in der „Alten Markt­halle“ zu Nieder-Ingelheim durchge­führt. Keiner ahnte damals, dass diese Art von Veranstaltung so beliebt werden würde, dass man sie bis heute im Zweijahresrhythmus stattfinden lässt, und zwar jeweils unter anderem Motto wie:

  • „Wein, Weib und Gesang“
  • „Wein und Jagd“
  • „Die Zigeuner sind da“ oder
  • „Gospel und Spiritual“ sowie
  • „Wien und der Wein“

Auch unter dem Nachfolger Walter Watenphuls, Erich Hammer (1996-2004), wurde diese erfolgreiche Arbeit fortgesetzt. Als dieser 2004 krankheitsbedingt zurücktrat, übernahm der bisherige Schatzmeister Reinhard Wagner den Vorsitz, den er bis heute erfolgreich ausübt.
Sowohl Walter Watenphul als auch Erich Hammer wurden für ihre Verdienste zu Ehrenvorsitzenden ernannt.